Alperia im Exekutivausschuss von Utilitalia

 

Paolo Acuti, Vize Generaldirektor von Alperia, ist als Mitglied in den Exekutivausschuss und den Energie-Vorstand von Utilitalia berufen worden, dem italienischen Verband der Energie-, Wasser- und Umweltunternehmen. Die Nominierung wurde kürzlich im Rahmen der Hauptversammlung von Utilitalia in Rom bekanntgegeben.

Für Alperia ist die Nominierung in die Leitungsgremien des Verband mit mehr als 500 Mitgliedern aus den Bereichen Wasser, Umwelt, Strom und Gas aus ganz Italien eine Bestätigung seiner relevante Rolle auch auf nationaler Ebene. 

Im Rahmen der Nominierungen wurde zudem das „Abkommen für die Entwicklung des Landes“ („Patto per lo sviluppo del Paese“) präsentiert, ein programmatisches Dokument für die nächsten drei Jahre, das von allen Mitgliederunternehmen, darunter auch Alperia, unterstützt wird. Es handelt sich um eine Strategie, an welcher der Staat, territoriale Institutionen, lokale Gemeinschaften, Unternehmen und Bürger beteiligt sind, und die auf vier Punkten basiert: der Umsetzung der Energie- und Umweltwende in Richtung Green Economy, der Entwicklung eines effizienten Infrastruktursystems, der wirtschaftlichen, sozialen und ökologischen Nachhaltigkeit sowie der territorialen Entwicklung.