Alperia ermöglicht europaweites Laden von Elektroautos

Dank einer Kooperation mit dem Ladenetzwerk Hubject können Alperia-Kunden jetzt rund 25.000 Ladestationen für Elektroautos in weiten Teilen Europas nutzen. Hubject verbindet verschiedene Betreiber von Ladestationen in einem einheitlich zugänglichen Ladenetz, um das Reisen mit dem Elektroauto in ganz Europa immer einfacher zu machen.

Alperia ist seit Kurzem Teil des länderübergreifenden Ladenetzwerks, von dem nicht nur Alperia Kunden profitieren, sondern auch Besucher aus anderen Ländern, die auf der Durchreise oder im Urlaub in Südtirol sind und die mehr als 150 öffentlichen Ladepunkte von Alperia problemlos nutzen können. „Alperia arbeitet daran eine smarte und nachhaltige Zukunft zu schaffen und wir sind überzeugt, dass wir mit Kooperationen diese Herausforderung meistern können“, sagt Johann Wohlfarter, CEO von Alperia. „Durch die Zusammenarbeit mit Hubject werden für Besitzer von Elektroautos auch längere Fahrten ins Ausland und damit Elektromobilität immer einfacher“, so Johann Wohlfarter, CEO von Alperia. 

Die Nutzung der e-Roaming Plattform von Hubject ist sicher, komfortabel und einfach: Mit der Smart Mobility App haben Alperia Kunden alle zugänglichen Ladepunkten in Europa und die nächste freie Ladestation in ihrer Nähe ständig im Blick. Die Bezahlung können sie ganz einfach mit ihrer Alperia Ladekarte abwickeln. 

Das Ladenetzwerk Hubject umfasst derzeit rund 25.000 Ladestationen von mehr als 250 Betreibern in verschiedenen Ländern Europas wie Deutschland, Österreich, Schweiz bis hin zu England, Dänemark, Norwegen und Schweden. Das Ladenetz wird kontinuierlich mit neuen Partner und Ladestationen ausgebaut und erweitert.