Alperia wieder auf der Suche nach innovativen Startups für neue Geschäftsideen

Der Südtiroler Energiedienstleister Alperia schreibt – nach dem Erfolg der letzten Auflage – „Alperia Startup Factory #2“ aus, einen neuen Wettbewerb zu den innovativsten Lösungen im Energiebereich. Im Rahmen des Wettbewerbs sucht Alperia europaweit nach Startup-Innovationen aus den Bereichen Smart Mobility, Fernwärme, Energy Sharing und Smart Grid. Startups und kreative Köpfe können sich bis 31. Oktober 2019 bewerben und ihre visionären Ideen einreichen.

Nach einem mehrstufigen Auswahlverfahren werden die Kandidaten mit den interessantesten Projekten zu einem zweitägigen Workshop, dem Innovation Camp, nach Südtirol eingeladen. In einer zweiten Phase werden die Finalisten daran arbeiten, einen Prototypen ihrer Idee zu realisieren und die Möglichkeiten zur Marktreife zu testen. Den Gewinnern der Alperia Startup Factory mit den innovativsten und machbarsten Ideen winkt eine Kooperation mit Alperia, um die Projekte zum Nutzen der Kunden und des Unternehmens umzusetzen.
Gegründet wurde Startup Factory 2018 von Alperia zusammen mit WhatAVenture, einem jungen Unternehmen, das Betriebe bei der Umsetzung innovativer Projekte und neuer Ideen unterstützt.

„Wir sind immer auf der Suche nach neuen Impulsen für den Energiesektor und mit der zweiten Auflage von Alperia Startup Factory wollen wir die Innovationskraft von Alperia noch weiter stärken“, erklärt Johann Wohlfarter, CEO von Alperia. Das ist auch im Sinne des Industrieplans 2017-2021, mit dem Alperia sich von einem traditionellen Multiutility-Unternehmen zu einem modernen und innovativen Energiedienstleister entwickelt.

Die innovativen Ideen können noch bis 31. Oktober 2019 online unter alperia-startups.eu eingereicht werden.