Fernwärmenetz Bozen: Alperia beginnt mit den Ausbauarbeiten zwischen Europaallee, Roenstraße, Rovigostraße und Trieststraße

In dieser Woche starten die Arbeiten zur nächsten Ausbaustufe des Fernwärmenetzes in Bozen. Die Grabungsarbeiten zur Verlegung der Leitungen werden bis Herbst 2020 in zwei Baulosen durchgeführt. Durch den Ausbau können weitere zahlreiche private und öffentliche Gebäude mit Fernwärme versorgt sowie die Abwärme der Müllverwertungsanlage noch effizienter genutzt werden. So wird der Verbrauch von fossilen Energiequellen und der Ausstoß von CO2-Emissionen in Bozen, wie im Klimaplan der Gemeinde vorgesehen, weiter reduziert.

Die Arbeiten zum ersten Bauabschnitt beginnen in diesen Tagen und verlaufen von der Kreuzung Genuastraße-Alessandriastraße entlang des Radwegs am rechten Eisackufer bis zum Drususstadion sowie einen Teil der Rovigostraße. Die Grabungsarbeiten des zweiten Baulos starten im März 2019 und laufen entlang der Europaallee über die Sorrentstraße und weiter entlang der Drususallee, Amalfistraße und Roenstraße sowie entlang der M.-Gaismairstraße und den restlichen Teil der Rovigostraße. Bis Herbst 2020 wird Alperia, Betreiber des Fernheizwerks Bozen, die beiden Bauabschnitte abgeschlossen haben. So können die Gebäude in den umliegenden Zonen an das Fernwärmenetz angeschlossen werden und von der nachhaltigen Wärme profitieren. 

Alperia nutzt zur Fernwärmeversorgung hauptsächlich die Abwärme der Müllverwertungsanlage in Bozen. Im Inneren des 40 Meter hohen Alperia Turms neben dem Fernheizwerk in Bozen Süd, wird das Wasser, das durch diese Abwärme erwärmt wird, gespeichert und bei Bedarf in das Fernwärmenetz eingespeist. Die beiden Bauabschnitte sind ein weiterer Schritt im Erweiterungsplan des Fernwärmenetzes Bozen, wie im Masterplan und CO2-Plan der Gemeinde Bozen sowie im Bozner Aktionsplan für nachhaltige Energie (APNE) vorgesehen. 

Informationen zum Anschluss an das Bozner Fernwärmenetz gibt es online unter www.alperia.eu, per Telefon unter 0471 986 128 oder per E-Mail an waerme(at)alperia.eu.

Erweiterungsplan Fernwärmenetz Bozen: blau das vorhandene Fernwärmenetz, orange der aktuelle Ausbau