Energie aus erneuerbaren Quellen und klimaneutrales Erdgas.
Das ist unsere Energie

Saubere Energie für unser Zuhause.

Warum sagen wir, dass Alperia grünen Strom produziert?

Weil die gesamte von uns erzeugte Energie aus erneuerbaren Quellen stammt: In Südtirol betreiben wir 34 Wasserkraftwerke, die 100 % erneuerbaren Ökostrom produzieren, der nach den Normen zertifiziert ist und keine CO₂- Emissionen verursachtDie Wasserkraftwerke verbrauchen keine natürlichen Ressourcen. Das im Energieerzeugungsprozess verwendete Wasser, wird von den Fassungsanlagen abgeleitet und nach der Energieproduktion wieder in die Umwelt (Fluss oder See) zurückgeführt. Neben der Wasserkraft nutzen wir auch die Kraft der Sonne zur Energiegewinnung: Wir sind an zwei Photovoltaikparks in Mittelitalien, einer Photovoltaikanlage auf Sardinien und sieben Kleinanlagen in Südtirol beteiligt. Diese Anlagen erzeugen jährlich rund 23 GWh nachhaltigen Strom.

Alperia Green Gas: für eine 100 % grüne Zukunft

Heute kann die Lieferung von Erdgas in Ihr Zuhause oder Ihr Unternehmen klimaneutral sein, wenn Sie es in zertifiziertes Erdgas umwandeln. So können Sie Ihren ökologischen Fußabdruck deutlich reduzieren.

Unser Ziel ist es, ein wirtschaftlich stabiles Unternehmen zu schaffen, das langfristig Mehrwert schaffen kann.

Warum auf klimaneutrales Gas umsteigen?

 

Mit Alperia Green Gas können Sie einen entscheidenden Beitrag zum Umweltschutz leisten. Wir verpflichten uns, die produzierte CO2- Menge durch gezielte Investitionen in Umweltschutzprojekte zu kompensieren. Alle von Alperia unterstützten Projekte erfüllen den Gold Standard und/oder den Voluntary Carbon Standard, die beiden gängigsten Standards, die die strengen Kriterien des Kyoto-Protokolls für den Klimaschutz erfüllen.

Die klimaneutrale Position von Alperia Green Gas wird Jahr für Jahr vom TÜV NORD, einer renommierten unabhängigen Zertifizierungsstelle, offiziell bestätigt und garantiert den Alperia-Kunden, dass auch tatsächlich alle erzeugten Treibhausgasemissionen durch ein zertifiziertes Klimaschutzprojekt kompensiert werden.

 

 

 

 

Privatpersonen haben mit ihrem Konsumverhalten
einen deutlichen Einfluss auf das Ausmaß des
Klimawandels.

Eine umweltbewusste Geschichte für eine smarte Zukunft.

Wasser ist seit jeher Teil unserer DNA und bis heute stammen 90 % des in Südtirol erzeugten Stroms aus Wasserkraft. Jahrtausendelang zählte das Wasser aus Flüssen und Wildbächen zu den wenigen Antriebskräften, die den Menschen die Arbeit erleichterten. Dank des großen Wasservorkommens und der gebirgigen Landschaft Südtirols mit großen Höhenunterschieden, ideale Voraussetzungen für die Stromerzeugung, entstanden n Südtirol innerhalb weniger Jahre die ersten großen Wasserkraftwerke, das erste Großwasserkraftwerk entstand 1898 in Töll. Das Kraftwerk wurde mit dem Ziel errichtet, Bozen und Meran mit elektrischem Strom zu versorgen und ihre Straßen wurden schließlich mit einer neuen Energie beleuchtet.