Stets effizient – unter Wahrung der Umwelt und Achtung der Menschen

Hinter einer sicheren Versorgung der Südtiroler Gemeinden steht Edyna, eine Gesellschaft der Alperia Gruppe, die ein zirka 8.778 km langes Nieder-, Mittel- und Hochspannungsnetz mit den entsprechenden Anlagen und Infrastrukturen betreibt. Darüber hinaus kümmert sie sich um das 113 km lange Erdgasnetz im Gemeindegebiet Meran, die öffentliche Beleuchtung in Meran und Bozen sowie die Ladestationen für Elektrofahrzeuge in ganz Südtirol.

Mit Edyna setzen wir uns dafür ein, ein stabiles und vor allem leistungsfähiges Netz zu garantieren, das in der Lage ist, den Ansprüchen eines zunehmend komplexeren und flexibleren Markts gerecht zu werden.

Edyna wurde am 1. Juli 2016 gegründet und ging aus der Fusion von SELNET und Etschwerke Netz AG hervor. Die Gesellschaft glaubt (wie die gesamte Alperia Gruppe, zu der sie gehört) an die Investitionen von heute, die das Netz für die Bedürfnisse von morgen wappnet.

infrastruttura alperia

Sicherheit ist unsere Verantwortung

Dank der Netzleitstelle von Edyna, die sich in Bozen befindet, können wir eine unterbrechungsfreie Stromversorgung sicherstellen.

Sämtliche Netze werden rund um die Uhr in Echtzeit überwacht, sodass bei etwaigen Störungen oder Problemen umgehend Maßnahmen ergriffen werden können. Der stets erreichbare Notdienst bearbeitet telefonische Meldungen mit dem sofortigen Einsatz der Techniker, die vor Ort anwesend sind oder direkt von der Netzleitstelle entsandt werden.

efficienza alperia

Wir gestalten die Zukunft der Energie

Wir bleiben in Bewegung. Wir blicken in die Zukunft. Unser Fokus liegt auf neuen Technologien, mit dem Ziel, den Kunden, die sich für uns entscheiden, stets das Beste zu bieten.

Aus diesem Grund arbeiten wir an den Smart Grids, innovativen intelligenten Stromnetzen, bei denen Produktion, Speicherung, Netzführung und Verbrauchsmanagement Teil eines einzigen Systems sind. Dank der intelligenten Stromnetze kann die Stromversorgung einen höheren Wirkungsgrad erreichen.