sdg

Aus diesem Grund trägt der neue Strategieplan, der für den Zeitraum 2020 bis 2024 läuft, den Titel "One Vision" und unterstreicht die Absicht, eine einheitliche, integrierte Vision zu verfolgen, in der die Nachhaltigkeit eine zentrale Rolle spielt und mit der Verpflichtung, zur Erreichung der zehn für die Gruppe relevanten Nachhaltigkeitsziele beizutragen, und zwar durch signifikantes Wachstum in allen Geschäftsbereichen.

Die Aktualisierung des Industrieplans 2020–2024 trägt außerdem dazu bei, die Bedeutung der Gruppe für einen zunehmend verantwortungsvollen Umgang mit den Wasserressourcen und die konkrete und messbare Reduzierung der Emissionen hervorzuheben. Innovation, die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter sowie die Unterstützung der Gesellschaft sind schließlich die treibenden Kräfte, auf die wir jedes Jahr stärker setzen, um neben dem Wirtschaftswachstum auch das soziale und verantwortungsbewusste Wachstum zu fördern.

Insbesondere haben wir beschlossen, 80 % der im Industrieplan One Vision 2020-2024 vorgesehenen Investitionen der Erreichung von mindestens 10 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen zuzuführen, wobei den regionalen, ökologischen, wirtschaftlichen und sozialen Auswirkungen hoher Wert beigemessen wird und eine Mission im Vordergrund steht: Netto-Null.

Unserer Nachhaltigkeitsstrategie zufolge identifizierten wir unsere fünf wichtigsten Maßnahmenbereiche.

Team
  • Gesundheit und Arbeitssicherheit
  • Mitarbeiterentwicklung
  • Diversität und Chancengleichheit
Entwicklung & Innovation
  • Innovation, Forschung & Entwicklung
  • nachhaltige Produkte und Services
5
Die fünf strategischen Handlungsfelder mit den jeweiligen Kernthemen
Green Mission
  • Wasser
  • Emissionen
  • Energie-verbrauch
Kunden
  • Cyber Security
  • Kundenzufriedenheit
  • transparente Kommunikations- und Marketingaktivitäten
Territorium
  • ökonomische Entwicklung
  • Asset Integrity
  • Gieferantenmanagement
  • Versorgungssicherheit
Die fünf strategischen Handlungsfelder mit den jeweiligen Kernthemen
Team
  • Gesundheit und Arbeitssicherheit
  • Mitarbeiterentwicklung
  • Diversität und Chancengleichheit
Entwicklung & Innovation
  • Innovation, Forschung & Entwicklung
  • nachhaltige Produkte und Services
Green Mission
  • Wasser
  • Emissionen
  • Energie-verbrauch
Kunden
  • Cyber Security
  • Kundenzufriedenheit
  • transparente Kommunikations- und Marketingaktivitäten
Territorium
  • ökonomische Entwicklung
  • Asset Integrity
  • Gieferantenmanagement
  • Versorgungssicherheit

Insbesondere beabsichtigen wir, unsere Kräfte auf 3 Trends zu fokussieren:

Kundenorientierung

Auch aufgrund der anhaltenden Pandemie setzen wir auf neue Geschäftsmodelle, um den Kontakt zu unseren Kunden auch über neue digitale Kanäle zu pflegen. Gemäß dem Digitalisierungsplan, der Investitionen von über 50 Mio. Euro beinhaltet, sind die vollständige Migration aller betrieblichen Rechenzentren in die Cloud sowie die Digitalisierung aller Prozesse vorgesehen, mit dem Ziel, bis 2024 das Ziel von 1 Mio. Kunden zu erreichen. 

Stets im Bereich Innovation werden die Initiativen der Alperia Startup Factory weitergeführt. Evaluiert wird auch die Aufnahme einer Venture-Capital-Maßnahme zur zusätzlichen Unterstützung des Wachstums von Startup-Unternehmen. 

Was schließlich den Bereich Wasserkraft betrifft, wird die Innovationstätigkeit auch mittels des Joint Venture mit Hydrodata, Alperia Innoveering, vorangetrieben und die Einführung neuer Lösungen in Bezug auf IoT, künstliche Intelligenz, Blockchain, Industrie 4.0 usw. in den Wasserkraftwerken der Gruppe ermöglicht.

Territoriale Unternehmenszusammenschlüsse

Wir haben das Potenzial, um auf territorialer Ebene zu expandieren. Daher ziehen wir neue Möglichkeiten für das Wachstum und Partnerschaften in Betracht und stellen unsere innovative Serviceplattform zur Verfügung, die auf skalierbaren Geschäftsmodellen basiert, die entsprechend den Bedürfnissen der Gebiete, in denen wir tätig sind und zukünftigen Partner angepasst werden können.

Energiewende

Ein wesentliches Ziel unserer integrierten Geschäftsstrategie ist es, ein zentraler Partner unserer Stakeholder zu werden, um die Energiewende voranzutreiben, ein Thema, das durch die Pandemie und das Bewusstsein um die Ressourcenknappheit auf dem Planeten immer dringlicher wird.

Bis Ende 2024 - von Worten zu Taten

Diese Ziele werden mit den folgenden Maßnahmen bis 2024 erreicht:

biodiversità

durch:

  • neue Technologien (Umrüstung einiger Anlagen auf Biomasse, neuer Standort in Meran, Entwicklung von Energieeffizienzprojekten);
  • die Kompensation der verbleibenden betrieblichen Emissionen (Scope 1 und 2) durch Klimaschutzprojekte;
  • die Erhöhung des Anteils von Strom aus erneuerbaren Quellen und „grünem“ Gas, der an Kunden verkauft wird;
  • die Festlegung von Emissionsreduktionszielen im Einklang mit den SBTi.
servizi verdi alperia
  • 86 % unserer Haushaltskunden werden mit Ökostrom und 45 % mit Ökogas versorgt.
  • Unsere neuen Haushaltskunden werden mit 100 % Ökostrom und -gas versorgt.
  • ~100 MW neue Wärmeleistung, die an unser Fernwärmenetz angeschlossen wird.
espansione smart region

durch:

  • die Entwicklung von Elektromobilität und grünem Wasserstoff auf dem Staatsgebiet;
  • den Einsatz von energieeffizienteren Technologien für unsere Kunden (Steigerung der Gebäudeeffizienz, Photovoltaikanlagen, Sensortechnik in der Landwirtschaft).